Wie man ein Minimum Viable Product (MVP) für Wachstum definiert

Wie man ein Minimum Viable Product (MVP) für Wachstum definiert

How To Define A Minimum Viable Product (MVP) For Growth

The “minimum viable product” is a widely misused and misunderstood concept. But it’s powerful when done right. In this article, you will learn: The definition of a minimum viable product (MVP), What questions to ask to to create an MVP, and How to test your MVP

Was ist ein Minimum Viable Product (MVP)?

A minimum viable product (MVP) is an early version of a product, such as a SaaS (software as a service) application, that is designed to ensure that product vision and strategy are aligned with market needs.

Typically, an MVP delivers just enough functionality and value to appeal to early adopters and other innovators. It’s not a beta version of your product, designed for shaking out bugs or for fine-tuning features and interface elements. It’s also not an idea that exists only on paper (or slides), or a raw demonstration of a proof-of-concept.

Stattdessen suggeriert der Begriff "MVP" etwas ganz Bestimmtes:

  • Minimum: the smallest number of capabilities, features, and packaging that…

  • Viable: deliver enough value that customers are willing to spend money (or another currency such as personal information)…

  • Product: on something they can use today… not just invest in a future concept, promise, or offer.

The goals of an MVP are to validate the premise of a product, to test hypotheses about market needs, to make adjustments zum product vision, and to prioritize where to invest in future development. As such, MVPs are a profoundly powerful approach towards finding product-market fit.

Große MVPs beginnen mit schwierigen Fragen

Lassen Sie sich nicht davon täuschen, dass "minimal" "einfach" bedeutet. Die Bestimmung des minimalen Funktionsumfangs eines MVP ist harte Arbeit, aber die richtigen Fragen zu stellen, ist ein wichtiger Teil des Prozesses.

Welches Problem versuchen Sie zu lösen, und ist es wirklich ein lösenswertes Problem?

Jeder von uns stößt in seinem Alltag auf große und kleine Probleme. Wenn Sie einen identifiziert haben, von dem Sie glauben, dass er gelöst werden muss, nehmen Sie sich etwas Zeit, um zu überlegen, ob das Problem so viel Reibung aufweist, dass die Menschen Ihr Produkt nutzen wollen.

Nehmen wir zum Beispiel Uber. Jeder, der genug Zeit in einer Großstadt verbracht hat, weiß, wie frustrierend es sein kann, am Straßenrand zu stehen und zu versuchen, ein Taxi zu rufen. Das war ein Schmerzpunkt, der groß genug war, um Uber für jeden attraktiv zu machen, der einfach sein Smartphone zücken, eine App starten und schnell ein Taxi rufen wollte.

Nehmen wir andererseits Juicero. Es stellte sich heraus, dass nur sehr wenige Menschen eine teure Saftpresse wollten, die über Wi-Fi verfügt und das Scannen eines QR-Codes erfordert, bevor sie eine Saftpackung auspressen kann. Es half auch nicht, dass das Auspressen einer Saftpackung per Hand fast genauso gut funktionierte wie das Einlegen in die Presse.


Was ist der einfachste, direkteste Weg, das Problem zu lösen?

Machen Sie sich keine Gedanken über all die coolen Funktionen, die Ihr Produkt bieten könnte. Denken Sie nur an den geraden Weg vom Problem zur Lösung, mit möglichst wenigen Schritten auf dem Weg.

Betrachten wir noch einmal Uber. Ursprünglich als UberCab bekannt, wurde es zunächst nur in San Francisco angeboten und bot nur einen schwarzen Autoservice, der teurer war als ein Taxi. Es ermöglichte jedoch, eine Fahrt zu buchen, indem man einfach auf eine Schaltfläche klickte oder eine Textnachricht schickte, und diese grundlegende Funktion erwies sich als äußerst beliebt. Die Tatsache, dass es so gut funktionierte, überzeugte das Unternehmen davon, die Idee weiterzuverfolgen.

Prüfung des "Mindestwerts" in einem Schritt

Wie bereits erwähnt, bedeutet ein richtiger MVP etwas ganz Bestimmtes. Aber so wie ein MVP dazu beiträgt, die Anpassung des Produkts an den Markt zu beschleunigen, gibt es auch Wege, schneller und mit weniger Risiko zu einem MVP zu gelangen. Hier sind drei Ansätze, die Sie bei der Entwicklung eines MVP ausprobieren sollten.


Before building an MVP, test your promise and offer

Sie müssen nicht einmal eine einzige Zeile Code geschrieben haben, um mit der Erstellung eines MVP zu beginnen. Erstellen Sie eine Landing Page mit aussagekräftigen Aufzählungspunkten, die den Kunden die Funktionen Ihres Produkts schmackhaft machen, und mit Screenshots, die ihnen Ihre Vision zeigen. Vielleicht möchten Sie auch ein Video erstellen, in dem Sie Ihre Screenshots erläutern und erklären, welches Problem Ihr Produkt lösen wird.

Fügen Sie ein Anmeldefeld ein, in dem die Besucher ihre E-Mail-Adressen in Ihre Liste eintragen können. Sie können sogar verschiedene Preisoptionen auflisten und die Besucher auffordern, diejenige zu wählen, die sie interessiert, was Ihnen helfen wird zu verstehen, was sie von Ihrem Produkt erwarten.

Erstellen Sie eine AdWords-Kampagne, um Besucher auf die Landing Page zu leiten, damit Sie wissen, welche Suchbegriffe den meisten Verkehr erzeugen. Die Ergebnisse könnten Sie überraschen.

Diese vorbereitenden Schritte ersetzen nicht die Entwicklung eines MVP, aber sie können dabei helfen, festzustellen, ob es sich lohnt, ein MVP zu entwickeln.


ein manuelles Verfahren zur Bereitstellung Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung verwenden

Der Trick bei diesem Ansatz besteht darin, den Eindruck zu erwecken, dass Sie ein voll funktionsfähiges Erlebnis bieten, auch wenn dies nicht der Fall ist. Solange Sie Ihren Kunden das bieten, wofür sie bezahlt haben, spielt es keine Rolle, ob Sie hinter den Kulissen einen klobigen Prozess verwenden.

Als Nick Swinmurn, der Gründer von Zappos, 1999 auf die Idee kam, Schuhe online zu verkaufen, die ihm abwegig erschien, testete er sein Konzept zunächst, indem er Schuhe in Ladenregalen fotografierte und sie auf seiner Website zum Verkauf anbot. Wenn jemand ein Paar kaufte, kaufte er sie im Geschäft und verschickte sie.

Das war zwar kein langfristiger Plan, aber diese einfache Idee ermöglichte es Swinmurn zu sehen, ob er mit seiner Annahme richtig lag, dass Menschen Schuhe im Internet kaufen würden, ohne sie vorher anzuprobieren. Es stellte sich heraus, dass er richtig lag. Und als zusätzlicher Bonus musste er nicht viel in Lagerbestände investieren und riskieren, mit einer Menge unverkaufter Schuhe liegen zu bleiben.


Nutzung vorhandener Anwendungen und Dienste zur Angleichung der Erfahrung

Es gibt viele Möglichkeiten, moderne Technologien zu nutzen, um einen Prozess zu schaffen, den Sie später mit einzigartiger Softwareentwicklung verfeinern können. Sie können vorhandene Tools nutzen, um eine Demo zu entwickeln, ohne viel Geld in die Programmierung zu stecken.

Groupon zum Beispiel begann als WordPress-Website, auf der der Gründer Andrew Mason und sein kleines Team Angebote in Form von Blogbeiträgen veröffentlichten. Sie verwendeten ein AppleScript, um ein PDF eines Gutscheins zu generieren, das sie per E-Mail an alle schickten, die ein Angebot in Anspruch genommen hatten. Die Funktionsweise war zwar etwas umständlich, aber das Konzept funktionierte.

Your new standard in Marketing, Pay & Sales. It's Bird

The right message -> zum right person -> am right time.

Your new standard in Marketing, Pay & Sales. It's Bird

The right message -> to the right person -> am right time.